Die aktuelle Situation in Ostbelgien

können Sie auf der Webseite der DG (ostbelgienlive.be) einsehen.

Die epidemiologische Situation in Belgien

wird von Sciensano veröffentlicht.  Hier können Sie Filter setzen und so z.B. die Gemeinden der DG auswählen.


Aktuelle Corona-Bestimmungen

Sehr geehrte Bewohner und Angehörige,

aufgrund einer etwas entspannteren Pandemie Situation und den Beschlüssen im Konzertierungsausschuss werden ab Samstag, den 21.05.2022 folgende Änderungen in unserem Haus zu beachten sein:           

Für die Bewohner

  • die Cafeteria wird für alle Bewohner wieder geöffnet
  • Die Bewohner können die Wohnbereiche ohne Maske wechseln
  • Das Restaurant im Wohnbereich 1 ist wieder für die Bewohner geöffnet
  • Das Tante Emma Lädchen steht den Bewohnern zum Einkauf wieder zur Verfügung.

Für die Besucher und Mitarbeiter

  • Die Maskenpflicht im WPZS wurde durch den Konzertierungsausschuss am 20.05.2022 aufgehoben, zeitgleich empfielt der Ausschuss jedoch das Tragen der Masken.  Das Marienheim folgt diesen beiden Kernausgaben und überlässt dem Personal und den Besuchern die Entscheidung, eine Maske zu tragen oder nicht.
  • Masken stehen weiter kostenfrei zur Verfügung
  • Die Besucher können sich weiter 1 x in der Woche per Selbsttest testen; diese stehen am Eingang zur Verfügung, sind laut Minister A. Antoniadis kostenfrei und freiwillig
  • Den Besuchern ist das Essen und Trinken in der Cafeteria gestattet
  • Sowohl an den Tischen in der Cafeteria als auch in den Zimmern der Bewohner darf die Anzahl von 4 Personen nicht überschritten werden

Besuchs- und Abholzeiten:

  • Besuche und Ausflüge sind ohne Voranmeldung möglich von montags bis sonntags zwischen 10:00 und 19:00 Uhr

Aufhebung der Registrierungspflicht

Aufgrund der aktuellen Infektionslage und den damit verbundenen Lockerungen, wurde ab dem 04.04.2022 die Pflicht sich (digital) zu registrieren auch aufgehoben.

(Fach)arztbesuche und Behandlungstermine

(Fach)arztbesuch, Behandlungstermine,... sind möglich.  Hier benötigen wir die Unterstützung der Begleitpersonen.  Es ist wichtig, dass bei diesen Terminen auch der Senior die chirugische Mund- Nasenmaske korrekt trägt und den Sicherheitsabstand zu andern Personen einhällt.

Bitte sprechen Sie solche Termine immer mit einigen Tagen Vorlauf, mit den Pflegern im Wohnbereich ab, damit wir sicherstellen können, dass die nötigen Vorbereitungen getroffen wuden, der Senior "reisefertig" ist und alle notwendigen Unterlagen mit sich führt.

Spaziergänge im Park

Insofern die Wetterverhältnisse und der Gesundheitszustand des Bewohners es zulässt, kann der Senior die weitläufige Parkanlage des Marienheims für Spaziergänge nutzen.  Wenn der Gesundheitszustand es verlangt, wir er bei diesen Spaziergängen durch Personal begleitet.

Maskenpflicht im WPZS ab dem 07.03.2022 bestätigt

Erlass der Regierung zur Abänderung des Erlasses der Regierung vom 21. Januar 2021 zur Festlegung von Maßnahmen zur Vorbeugung der Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19)

in Wohn- und Pflegezentren für Senioren

  • ist jede Person ab dem Alter von 12 Jahren verpflichtet Mund und Nase mit einer Maske zu bedecken,
  • Die Maske darf gelegentlich zum Essen und Trinken abgenommen werden und wenn das Tragen aufgrund der Art der Tätigkeit unmöglich ist
  • Ist das Tragen einer Maske aus medizinischen Gründen nicht möglich, darf ein Gesichtsschutzschirm benutzt werden

Essen und Trinken in und außerhalb der Cafeteria

Hier greift auch der Erlass der Regierung der Deutschsprachigen Gemeinschaft, insbesondere, der Absatz  - Die Maske darf gelegentlich zum Essen und Trinken abgenommen werden

  • dies bedeutet, dass ab dem 04.04.2022
    • die Cafeteria wieder für Bewohner und für den Besuch geöffnet ist
    • auch Besucher Getränke und Lebensmittel in der Cafeteria verzehren können, wenn der Besucher am Tisch sitzt
  • Sollte sich die Infektionslage weiter verbessern, wird der Verzehr von Lebensmitteln außerhalb der Cafeteria
    • z.B. im Bewohnerzimmer geprüft
    • Aktuell ist dieser aber noch nicht gestattet.

Anregungen und Fragen

Sollten Sie als Angehörige Anregungen und Fragen haben, so können Sie sich jederzeit an uns wenden.  Am einfachsen, Sie schicken uns eine Mail.